Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB MAut)

für junge Menschen mit der Diagnose Autismus-Spektrum-Störungen

Die BvB MAut dauert 11 bzw. 18 Monate und umfasst eine Grundstufe (6 Monate inklusive Eignungsanalyse), eine Förderstufe (5 Monate) oder Qualifizierungsstufe von 11 Monaten. In beiden Stufen wechseln sich mehrwöchige Theorie- und Praktikumsphasen ab, um den Jugendlichen einen individuell orientierten, praxisnahen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.

Die BvB MAut verfolgt mit der Eignungsfeststellung und der Berufsorientierung das Ziel, junge Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung in eine Ausbildung mit individuell notwendigen Hilfen zu vermitteln. Falls eine Ausbildungsfähigkeit (noch) nicht gegeben ist, werden Alternativen in die Wege geleitet. Im Anschluss kann MAut eine Nachbetreuung für die Dauer von drei Monaten anbieten.

Maßnahmestarts sind jährlich im September.

Teilnahmevoraussetzungen für die Maßnahmen in MAut

  • die Diagonose Autismus-Spektrum-Störung (oder frühere Diagnosen im Formenkreis Autismus)
  • alle Berufsabschlüsse (nach Absprache auch mit Förderschulabschluss)
  • Anmeldung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung DRV Bund und Bayern Süd oder das Amt für Jugend und Soziales

Informationsmaterial

Datei herunterladen: Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (PDF, 387 KB)


Ansprechpartnerin

Ingrid Berger
Zentrumsleitung MAut
Telefon 089 54851-115
E-Mail E-Mail Senden an: ingrid.berger@die-gfi.de

Start

Sie befinden Sich hier: Startseite > Für Menschen mit Autismus