Ausbildungen

Integrative Erstausbildungen für junge Menschen mit einer Diagnose Autismus-Spektrum-Störungen und/oder einer psychischen Erkrankung.

Erstmals startete im September 2008 eine betriebliche Erstausbildung zum Fachlageristen/zur Fachlageristin. Es folgten 2010 die Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik und 2013 die Ausbildung Fachinformatik.

Die Ausbildungsdauer beträgt 24 bzw. 36 Monate und beinhaltet je zur Hälfte fachtheoretische und fachpraktische Ausbildungselemente in der gfi gemeinnützige GmbH, praktische Ausbildungsmodule in ausgewählten externen Ausbildungsbetrieben, sowie den Besuch der Berufsschule. Neben der Vermittlung von Fachtheorie und Fachpraxis in den Praxisräumen gfi erfolgt ein Training sozialer und kommunikativer Kompetenzen.

Durch das Aufzeigen und Einüben von Konfliktlösungsstrategien, Schlüsselqualifikationen und der Entscheidungsfindung in Problemsituationen sollen die jungen Menschen in die Lage versetzt werden, berufliche und soziale Anforderungen selbstständig zu bewältigen. Integrierter Stützunterrichtes hilft bestehende Wissensrückstände auszugleichen und Techniken des strukturierten und systematischen Arbeitens zu vermitteln.

Ziel ist das Erreichen eines staatlich anerkannten Ausbildungsabschlusses (IHK):

  • Fachlageristin / Fachlagerist
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachinformatikerin / Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Fachrichtung Systemintegration
Ein weiteres wesentliches Ziel des Lehrganges ist es, den Übergang aus der Berufsausbildung in den Arbeitsprozess zu begleiten und erfolgreich zu gestalten.Der Ausbildungsvertrag wird mit der gfi geschlossen.

Voraussetzungen für eine betriebliche Erstausbildung

sind:

  • Eignung und Neigung für den Berufsbereich 
  • Eignungsfeststellung durch die Agentur für Arbeit
  • die Diagnose Autismus-Spektrum-Störungen, ggf. andere psychiatrische Diagnose
  • Anmeldung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung DRV Bund und Bayern Süd oder das Amt für Jugend und Soziales

Maßnahmestarts sind jährlich ab September.

Informationsmaterial

Datei herunterladen: Fachlageristin/Fachlageristen (PDF, 387 KB)

Datei herunterladen: Fachkraft für Lagerlogistik (PDF, 386 KB)

Datei herunterladen: Fachinformatikerin/Fachinformatiker (PDF, 385 KB)


Ansprechpartnerin

Ingrid Berger
Zentrumsleitung MAut
Telefon 089 54851-115
E-Mail E-Mail senden an: ingrid.berger@die-gfi.de

 

 

Betriebliche Erstausbildung zur/zum Beiköchin/Beikoch (BAK)

Dieses Ausbildungsangebot richtet sich an junge Erwachsene mit Lerneinschränkungen, sowie an Rehabilitandinnen und Rehabilitanden.

Die Dauer der Maßnahme erstreckt sich über 36 Monate und findet in Vollzeit statt. Der Praxisunterricht wird in einer Ausbildungsküche der bfz gemeinnützige GmbH sowie in ausgewählten externen Betrieben abgehalten. Theoretische Inhalte werden im Rahmen des Besuchs der Berufsschule vermittelt. Neben ausbildungsrelevantem Fachwissen und berufspraktischen Fähigkeiten finden ein fachspezifischer Stützunterricht und eine individuelle Lerndefizit-Aufarbeitung statt. Ein kontinuierliches Training von Schlüsselkompetenzen wie Ausdauer, Belastbarkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit ist inhaltlich ebenso vorgesehen wie eine gezielte Prüfungsvorbereitung.

Ziel der Maßnahme ist das Erreichen des staatlich anerkannten Ausbildungsabschlusses (IHK) als Beiköchin/Beikoch. Ein weiteres wesentliches Ziel des Lehrganges ist es, den Übergang aus der Be-rufsausbildung in den Arbeitsprozess zu begleiten und erfolgreich zu gestalten.

Der Ausbildungsvertrag wird mit der bfz gemeinnützige GmbH geschlossen.

Voraussetzungen für die betriebliche Erstausbildung
  • Zielgruppe: junge Erwachsene mit Lerneinschränkung, Rehabilitandinnen und Rehabilitanden
  • Eignung und Neigung für den Berufsbereich müssen gegeben sein
  • Eignungsfeststellung durch die Agentur für Arbeit
  • Anmeldung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung DRV Bund und Bayern Süd
Maßnahmestarts jeweils im September.

 

Kontaktadresse

bfz gemeinnützige GmbH München
Schwanthalerstraße 18
80336 München
Telefon 089 54851-0
Telefax 089 54851-250
E-Mail E-Mail senden an: info@m.bfz.de

 

Betriebliche Erstausbildung zur Bürokraft oder zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement

Diese Erstausbildung richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit der Diagnose Autismus-Spektrum-Störungen und/oder an Menschen mit psychischen und/oder körperlichen Behinderungen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und untergliedert sich Theoriephasen in der bfz gemeinnützige GmbH, praktische Module in ausgewählten externen Ausbildungsbetrieben und den Besuch der Berufsschule. In den theoretischen Ausbildungsabschnitten erfolgen eine Vermittlung von ausbildungsrelevantem Fachwissen, die Aufarbeitung von individuellen Lerndefiziten und eine gezielte Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung. Lern- und Arbeitstechniken werden thematisiert und Trainingseinheiten zu Kompetenzen wie Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Problemlösung und Entscheidungsfindung durchgeführt. In der praktischen Ausbildung in Betrieben werden Kenntnisse gemäß der jeweiligen Ausbildungsrahmenpläne laut Berufsverordnung vermittelt. Begleitend findet wöchentlich Stützunterricht statt.

Ziel der Maßnahme ist das Erreichen des staatlich anerkannten Ausbildungsabschlusses (IHK). Ein weiteres wesentliches Ziel des Lehrganges ist es, den Übergang aus der Berufsausbildung in den Arbeitsprozess zu begleiten und erfolgreich zu gestalten.

Der Ausbildungsvertrag wird mit der bfz gGmbH abgeschlossen.

Die betriebliche Erstausbildung richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit der Diagnose Autismus-Spektrum-Störungen und/oder an Menschen mit psychischen und/oder körperlichen Behinderungen.

Voraussetzungen für die Ausbildungen im kaufm. Bereich

  • Eignung und Neigung für den Berufsbereich müssen gegeben sein
  • Eignungsfeststellung durch die Agentur für Arbeit
  • Anmeldung durch die Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung DRV Bund und Bayern Süd oder das Amt für Jugend und Soziales

Maßnahmestarts jährlich im Herbst.

 

 

Ansprechpartner

Gisela Bernhardt 
Telefon 089 767565-199
E-Mail E-Mail senden an: gisela.bernhardt@bfz.de

 


Start

Sie befinden Sich hier: StartseiteFür Menschen mit Autismus > Ausbildungen